Wiedereintritt

Es freut uns, wenn Sie mit dem Gedanken spielen, wieder in die Katholische Kirche aufgenommen zu werden. Gerne kommen wir mit Ihnen ins Gespräch und sind auch an den Gründen interessiert, die Sie bewogen haben, der Katholischen Kirchen den Rücken zuzuwenden. Sprechen Sie uns bitte an!
Leider erfahren wir als Institution erst relativ spät, wenn jemand den Schritt aus der Kirche geht. Dann ist es meist viel zu spät für ein klärendes Gespräch und die Motive für einen Austritt bleiben oftmals im Dunkeln. Das hat damit zu tun, dass ein Kirchenaustritt hier in Deutschland nur im Bürgeramt möglich ist. Von dort gehen die Informationen an das Bistum, die jeweilige Kirchengemeinde und das Finanzamt. Das braucht Zeit. Ein Wiedereintritt ist hingegen nur in der Kirche möglich.

In Gesprächen hören wir immer wieder, dass die Wiedereintretenden nie aufgehört haben, an Gott zu glauben. Allerdings gab es Zeiten, da haben sie sich sehr geärgert über die Kirche oder den Pfarrer. Vielleicht waren Sie enttäuscht von den Akteuren in Ihrer Gemeinde oder konnten mit den Inhalten des christlichen Glaubens nichts
mehr anfangen. Vielleicht war auch nur die Kirchensteuer in besonderen Zeiten eine zu große Last. Sie haben die Konsequenz gezogen und sind ausgetreten.

Jetzt aber gibt es einen Anlass noch einmal genauer hinzusehen.
Formale Anlässe wie ein Arbeitsplatz, der eine Mitgliedschaft in einer christlichen Kirche erfordert. Oder freudige Ereignisse, wie die Geburt eines Kindes: ein Freund bittet Sie, Taufpate/Taufpatin zu werden. Ihr eigenes Kind wird geboren, kommt in die Kita, die Schule – und die katholische Einrichtung hat einen wirklich
guten Ruf!
Vielleicht ist es auch ein trauriges Erlebnis, ein wichtiger Mensch in Ihrem Leben ist verunglückt oder verstorben und Sie denken auf einmal neu über die wichtigen oder letzten Dinge des Lebens nach. Es gibt viele Anlässe, wieder in die Kirche eintreten zu wollen und den christlichen Glauben in Gemeinschaft zu
gestalten. Wenn Sie den Wunsch haben, wieder in die Katholische Kirche einzutreten und sich fragen, wie das gehen kann, wenden Sie sich gerne mit Ihren

In einem persönlichen Gespräch werden die nächsten Schritte abgesprochen. Sind alle Fragen geklärt wird zunächst ein Antrag an das Bischöfliche Generalvikariat zur Wiederaufnahme gestellt. Nach ca. 2 Wochen gibt es von dort eine Antwort und sie können im Rahmen einer kleinen Feier wieder in die Katholische Kirche
aufgenommen werden. Sie können den Wiedereintritt im [ka:punkt] in Hannover oder in der Pfarrei Ihres Wohnortes vollziehen. Für den Wiedereintritt in die Katholische Kirche werden folgende Angaben von Ihnen benötigt:

  • Ihre Personalien
  • Einen Nachweis über Ihre Taufe mit Datum und Adresse der Kirche in der Sie getauft worden sind.
  • Ihre Austrittserklärung